WearFair: Der Weg der Grünen Erde

Auf der WearFair in der Linzer Tabakfabrik präsentiert Grüne Erde von 18. bis 20 September mehr als nur Öko-Mode: Im Zentrum steht die Sehnsucht nach der Verbundenheit mit Mensch und Natur. Vor Ort stehen erfahrene Ansprechpartner für Interviews bereit.

Wahre Verbundenheit mit Mensch und Natur ist mehr als das Tragen von Mode aus Bio-Baumwolle: Es ist die Sehnsucht nach einem ökologisch verantwortungsvollen, sozial gerechten, qualitätsbewussten und sinnlichen, nicht von Gewinnstreben dominierten Leben. Diese Sehnsucht teilt Grüne Erde mit immer mehr Menschen, wie der stetig wachsende Erfolg der WearFair & mehr in der Linzer Tabakfabrik zeigt.

Auch heuer ist Grüne Erde bei der ökologischen, fairen und nachhaltigen Messe für Mode & Lifestyle von 18. bis 20. September mit einem eigenen Stand vertreten. Auf 40 Quadratmetern, die gänzlich mit dem Naturmaterial Holz gestaltet sind, präsentiert der ökologische und soziale Pionierbetrieb aus dem oberösterreichischen Almtal in der denkmalgeschützten Säulenhalle seine Ideen für ein Leben in Verbundenheit mit Mensch und Natur: Neben den modischen Highlights aus der aktuellen Herbst- und Winterkollektion und Schuhen von heimischen Kleinbetrieben erwarten die Besucherinnen und Besucher pflegende Naturkosmetik, individuelle Beratung sowie die neuen Naturmatratzen Himmlische Wolke Premium und Paradiesische Wolke zum entspannenden Probeliegen. Auch bei der großen Modeschau am Freitagabend um 19.30 Uhr stellt Grüne Erde mit sechs Outfits unter Beweis, dass gutes Aussehen und gutes Gewissen perfekt zusammenpassen.

Interviews mit Experten
„Nachhaltigkeit und die Vorausschau auf kommende Generationen markieren den Weg, den wir in der Produktion gehen: Klares Design, hochwertige, nachwachsende Rohstoffe und sorgfältige Verarbeitung sind die Basis für die lange Lebensdauer unserer Produkte“, sagt Geschäftsführer Reinhard Kepplinger. „Naturmaterialien, hohe Qualität und soziale Fairness sind Eigenschaften, die nie aus der Mode kommen.“

Dieses Credo gilt nicht nur für die Kleidung von Grüne Erde, sondern auch für die Schuhe. Hergestellt von heimischen Kleinbetrieben aus natürlichen, pflanzlich gefärbten Materialien, sind sie ein positives Beispiel für sozial und ökologisch verantwortungsvolle Produktion, berichtet Geschäftsführer Kuno Haas am Samstag, dem 19. September, um 15 Uhr: Bei einer Podiumsdiskussion zur aktuellen Südwind-Kampagne „Change your Shoes“ spricht er mit Expertinnen und Experten über Strategien für faire Schuhe und steht im Anschluss für Interviews zur Verfügung.

Als weitere Ansprechpartnerin sowohl für die Presse als auch für Kundinnen und Kunden steht Gabriele Schenk-Weidinger bereit: Die Grüne Erde-Produktmanagerin für Naturkosmetik ist Expertin für sanfte Pflegeprodukte mit natürlichen Inhaltsstoffen und bietet am Freitag und Samstag kostenlose und individuelle Kosmetikberatungen am Messestand von Grüne Erde an.

Entspannende Momente
Solch entspannende Momente erlebt nicht nur die Haut: Umgeben von naturbelassenen Vollholzmöbeln aus mitteleuropäischer Eiche und Zirbe finden die Gäste im Grüne Erde-Messestand eine Oase der Ruhe vor, wo sie auf bequemen Sitzgelegenheiten ihre müden Beine ausrasten können. Zudem laden die neuen Schicht- & Zonenmatratzen Himmlische Wolke Premium und Paradiesische Wolke zum erstmaligen Probeliegen ein.

Auch abseits des eigenen Messestands bietet Grüne Erde den Besucherinnen und Besuchern der WearFair erholsame Augenblicke: In der Lounge-Ecke der Messe laden ein Sofa und ein Sessel aus den eigenen, österreichischen Werkstätten zum gemütlichen Verweilen ein.