Außenansicht Grüne Erde-Welt, Foto: Jan Schuenke

Konsequentes ökologisches Wirtschaften zahlt sich aus: Grüne Erde Jahresumsatz steigt um 15% auf 56,7 Mio Euro

Das oberösterreichische Unternehmen Grüne Erde kann auf ein äußerst erfolgreiches und stabiles Wachstum blicken und erzielt das beste Wirtschaftsjahr in der 36-jährigen Firmengeschichte. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.8.2018 – 31.7.2019) stieg der Umsatz um 15% auf 56,7 Millionen Euro. Neben dem anhaltend großen Interesse der Konsumenten an ökologischen und fairen Produkten hat sich die im Oktober 2018 eröffnete Grüne Erde-Welt als wichtiger Erfolgsfaktor etabliert.

Erfolgreich mit Ökologie, Fairness und Transparenz. Die Grüne Erde GmbH hat über die letzten 36 Jahre sorgsam und kontinuierlich hohe Kompetenz für natürliches Wohnen und Leben entwickelt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 können alle Grüne-Erde Sortimente (Möbel, Schlafen, Heimtextilien, Naturmode und Naturkosmetik) eine deutliche Steigerung vorweisen. Besonders hervorzuheben: Grüne Erde-Produkte aus den Bereichen Schlafen und Wohnen sind um +14% gewachsen, der Bereich Naturmode um + 17%. Der wichtigste Vertriebsweg bleibt weiterhin der stationäre Einzelhandel mit 7 Stores in Österreich (+19%) und 7 Stores in Deutschland (+9%). Und auch e-Commerce wächst weiter: Der Onlineshop www.grueneerde.com weist eine Umsatzsteigerung von +14% gegenüber dem Vorjahr aus.

 

„Wir bleiben unserer Unternehmensphilosophie treu und stellen damit unter Beweis, dass gelebte Verantwortung für Mensch und Natur mit wirtschaftlichem Erfolg vereinbar ist.“ Reinhard Kepplinger (Eigentümer Grüne Erde)

 

Mit Innovation und Pioniergeist in die Zukunft. Ein Beispiel dafür sind die neuen Grüne Erde-Möbelstoffe aus 100% Naturfasern, die nun GOTS-zertifiziert sind und damit derzeit einzigartig auf dem deutschsprachigen Möbelmarkt. Die 19 Bezugsstoffe sind in 3-jähriger Pionierarbeit gemeinsam mit der Tuchfabrik Gebrüder Mehler entstanden, sie sind ökologisch konsequent, aus 100 % Schurwolle, in Deutschland gewebt, umweltverträglich gefärbt und Hohenstein-geprüft.

Handeln aus tiefster Überzeugung im Einklang mit Mensch und Natur. Die Grüne Erde wirtschaftet ökologisch verantwortungsvoll und sozial gerecht. Darum identifiziert sich das oberösterreichische Unternehmen mit den Anliegen der Bewegung ‚Fridays for Future‘ und engagiert sich aus Überzeugung für ‚Entrepreneurs for Future‘ und für die Gemeinwohl Ökonomie.

 

 „Wir wollen Einfluss nehmen auf Gesellschaft und Wirtschaft, um zu zeigen, dass eine Form des ökonomischen Handelns möglich und erfolgreich ist, die sowohl dem Menschen als auch der Natur gerecht wird.“
Reinhard Kepplinger (Eigentümer Grüne Erde)

 

Ein erfolgreiches Jahr für die Grüne Erde-Welt. Die Kraft der Natur erleben – das kann man seit Oktober 2018 in der Grüne Erde-Welt im oberösterreichischen Almtal. 60.000 Besucherinnen und Besucher gingen bereits auf eine genussvolle Reise vom Wachsen und Ernten des Rohstoffes bis zum fertigen ökologischen Produkt. Das neue Besucher- und Werkstättenzentrum hat sich bereits nach einem Jahr als attraktives Ausflugsziel in der Tourismusregion Traunsee-Almtal etabliert und ist ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Die Grüne Erde-Welt wurde kürzlich mit dem renommierten Staatspreis Design 2019 ausgezeichnet.

 

„Es war uns von Beginn an wichtig, dass die Arbeitsplätze in der Grüne Erde-Welt die gleich hohe Qualität haben wie unsere Produkte. Hier wurde ein besonderer Ort geschaffen, an dem unsere Unternehmensphilosophie sichtbar, spürbar und erlebbar wird.“
Reinhard Kepplinger (Eigentümer Grüne Erde)

 

Über Grüne Erde GmbH

Denken und Handeln der Grünen Erde sind geleitet von der Sehnsucht nach einem ökologisch verantwortungsvollen, sozial gerechten, qualitätsbewussten und sinnlichen – nicht von Gewinnmaximierung getriebenen – Leben. Das Ideal eines Lebens und Wirtschaftens in Verbundenheit mit Natur und Mensch bestimmt die Grundwerte des Unternehmens und damit auch die Art und Weise, wie die Produkte hergestellt werden.

  • Geschäftsjahr 2018/19: € 56,7 Mio Umsatz (1.8.18 – 31.7.2019)
  • Gegründet 1983 im oberösterreichischen Almtal / Scharnstein
  • Eigentümer und geschäftsführende Gesellschafter: Reinhard Kepplinger und Kuno Haas
  • Erstes Produkt: die handgefertigte Naturmatratze „Weiße Wolke“
  • Ökologischer Pionierbetrieb, der auch nach internationalem Maßstab als Vorbild für eine andere Art des Wirtschaftens dient
  • 500 MitarbeiterInnen in Produktion, Verkauf und Verwaltung, davon rund 80% Frauen
  • 6.640 Einzelprodukte in den Sortimenten Vollholzmöbel, Heimtextilien, Wohnaccessoires, Naturkosmetik und ökologische Mode
  • Eigene Produktionsstätte für Matratzen, Kissen und Polstermöbel in der Grünen Erde-Welt im oberösterreichischen Almtal (Österreich)
  • Eigene Möbelfertigung und Tischlerei in Kärnten (Österreich)
  • 7 Stores in Österreich (Wien, Linz, Innsbruck, Graz, St. Pölten, Outlet Pettenbach und in der Grüne Erde-Welt in Pettenbach/Almtal)
  • 7 Stores in Deutschland (Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart, München)
  • Grüne Erde Online-Shop mit Vollsortiment grueneerde.com
  • Grüne Erde-Welt in Pettenbach/Almtal: In dem neuen Besucher- und Werkstättenzentrum befinden sich auf 9.000 m2 die Möbeltapeziererei, Schneiderei, Matratzen-, Kissen- und Naturkosmetikfertigung, eine Schauproduktion, ein großer Store mit Möbelausstellung und Schlafwelt, Mode und Naturkosmetik sowie ein vegetarisch-biologisches Bistro – alles unter einem Dach. grueneerde.com/welt
  • Preise, Auszeichnungen und Nominierungen für die Grüne Erde-Welt:
    Staatspreis für Design 2019 (Gewinner in der Kategorie Räumliche Gestaltung)
    Austrian Interior Design Award 2019 (Gewinner in der Kategorie Innenarchitektur / Shop / Ladenbau)
    OÖ Holzbaupreis 2019 (Gewinner in der Kategorie Gewerbe)
    OÖ Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit 2019 (Gewinner in der Kategorie Betrieb)
    Energy Globe Award Oberösterreich 2019 (Sonderpreis)
    Energy Globe Award Styria 2019 (Sonderpreis)
    Geplant + Ausgeführt 2019 (Auszeichnung)

 

 

 

Alle druckfähigen Bilder finden Sie in unserem Bildarchiv.