Grüne Erde und Baufritz: Zwei Öko-Pioniere gehen gemeinsame Wege

Im neuen Baufritz-Musterhaus „Heimat 4.0“ präsentiert Grüne Erde in einer rund 40 Quadratmeter großen Wohnung Möbelneuheiten und Klassiker als Inspiration für nachhaltiges Wohnen und vermittelt dabei den Kern seiner Unternehmensphilosophie – ein Leben in Verbundenheit mit Mensch und Natur. Die feierliche Eröffnung fand am Samstag, 21.04.2018 in Erkheim / D statt. 

 

Das Vertrauen in den natürlichen Rohstoff Holz, ein ästhetisches, alle Sinne ansprechendes Design und eine alternative Form des Wirtschaftens, bei der nicht Profit, sondern der sorgsame Umgang mit Mensch und Natur im Zentrum steht: Grüne Erde und Baufritz teilen viele unternehmerische Überzeugungen. Nun gehen die beiden Öko-Pioniere gemeinsame Wege und zeigen im neuen Baufritz-Musterhaus „Heimat 4.0“ in Erkheim (Unterallgäu), wie zeitgemäßes, sinnliches, ökologisch und sozial verantwortungsvolles Wohnen im 21. Jahrhundert aussehen kann.

Eine ca. 40 Quadratmeter große Grüne Erde-Wohnung ist dabei komplett mit Möbeln, Matratzen und Wohnaccessoires von Grüne Erde ausgestattet: Von der Garderobe über den Ess- und Wohnbereich bis hin zum Schlafzimmer bietet die Einrichtung eine Vielzahl an Inspirationen für nachhaltiges Wohnen, etwa das behagliche Polsterbett Allora mit der Komfortmatratze Himmlische Wolke Premium, die japanisch angehauchten Kleiderschränke Asanoha oder der vielseitig einsetzbare Arbeits- und Esstisch Arezzo. So vermittelt die Musterwohnung auch abseits der Stores (die nächsten befinden sich in München, Stuttgart und Innsbruck) das Wohngefühl von Grüne Erde.

 

Philosophie prägt Wohngefühl

Dieses Wohngefühl ist stark geprägt von der Philosophie, die das Unternehmen aus dem oberösterreichischen Almtal seit 35 Jahren konsequent verfolgt. In ihrem Zentrum steht die Verbundenheit mit Mensch und Natur, also der verantwortungsvolle Umgang mit beiden. Daher fertigt Grüne Erde seine Vollholzmöbel, Matratzen und Wohnaccessoires aus nachwachsenden Naturmaterialien. Bestes Material und größte handwerkliche Sorgfalt bei der Herstellung garantieren die dauerhafte Qualität der Produkte. Das klare Design verleiht ihnen ästhetische Langlebigkeit und trägt damit auch zur ökologischen Nachhaltigkeit bei.

Die Matratzen werden in der eigenen Werkstätte in Oberösterreich, die Vollholzmöbel in der eigenen Tischlerei in Kärnten sowie von Partnerbetrieben in angrenzenden EU-Staaten gefertigt. Das sichert die Qualität, Arbeitsplätze in Europa sowie die Einhaltung hoher sozialer und ökologischer Standards.

 

Baufritz-Musterhaus „Heimat 4.0“ und Grüne Erde-Wohnung

 

Mehr Informationen über Baufritz erhalten Sie hier.

Über Grüne Erde GmbH

Denken und Handeln der Grünen Erde sind geleitet von der Sehnsucht nach einem ökologisch verantwortungsvollen, sozial gerechten, qualitätsbewussten und sinnlichen – nicht von Gewinnmaximierung getriebenen – Leben. Das Ideal eines Lebens und Wirtschaftens in Verbundenheit mit Natur und Mensch bestimmt die Grundwerte des Unternehmens und damit auch die Art und Weise, wie die Produkte hergestellt werden.

  • Gegründet 1983 im oberösterreichischen Almtal / Scharnstein
  • Erstes Produkt: die handgefertigte Naturmatratze „Weiße Wolke“
  • Ökologischer Pionierbetrieb, der auch nach internationalem Maßstab als Vorbild für eine andere Art des Wirtschaftens dient
  • Umsatz im Geschäftsjahr 2016/17: ca. 45 Millionen Euro
  • Ca. 410 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Produktion, Verkauf und Verwaltung, davon rund 80 Prozent Frauen
  • 6.640 Einzelprodukte in den Sortimenten Vollholzmöbel, Heimtextilien, Wohnaccessoires, Naturkosmetik und ökologische Mode
  • Über 200.000 aktive Kunden
  • Circa 3 Millionen Visits pro Jahr auf der Website