Erste handgenähte Matratzen aus der „schönsten Produktion der Welt“

Bewaldete Lichthöfe, natürliche Baumaterialien und ein innovatives Energiekonzept: Die neue Grüne Erde-Welt im Almtal bietet nicht nur den Besuchern, sondern auch den Mitarbeitern eine naturnahe, angenehme und gesunde Atmosphäre. Vier Monate vor der Eröffnung der Erlebniswelt ist nun die gesamte Produktion für Matratzen, Heimtextilien, Naturkosmetik und Polstermöbel in den energie- und CO2-neutralen Neubau eingezogen.

Lebende Bäume und Sträucher sorgen für Frischluft, bewaldete Lichthöfe holen das Tageslicht in die Halle, und heimische Bauhölzer wie Fichte, Eiche und Weißtanne verbreiten ihren sanften, harzigen Duft: Die Grüne Erde-Welt des Öko-Pioniers Grüne Erde erinnert mehr an einen Wald als eine Produktionsstätte. Und doch werden 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab sofort in dieser einzigartigen Atmosphäre die handgenähten Matratzen, Heimtextilien, Naturkosmetik und Polstermöbel von Grüne Erde herstellen. „Wir haben soeben die schönste, ökologischste und gesündeste Textilproduktion der Welt gebaut und eröffnet“, freut sich Geschäftsführer Reinhard Kepplinger.

„Wir haben alles getan, um die Qualität der Arbeitsplätze in der Produktion der Qualität unserer Produkte entsprechend zu gestalten“, erklärt Kepplinger die Grundidee des energie- und CO2-neutralen Gebäudes. Ein anschauliches Beispiel dafür sind die 13 Lichthöfe im Inneren des Gebäudes, die mit lebenden Bäumen bepflanzt wurden. Sie dienen als natürliche Lichtquellen und zur Klimatisierung des Gebäudes. Zudem präsentieren sie verschiedene heimische Waldvegetationstypen – vom Ahorn-Eschen-Schluchtwald über den Pannonischen Flaumeichenwald bis zum Zirben-Lärchenwald.

Gruene-Erde-Welt-Produktion1

Arbeiten im Grünen

Die begrünten Innenhöfe verschönern nicht nur durch die Besucherbereiche, sondern auch die 2.600 Quadratmeter große Produktionsfläche und tragen so zu einem angenehmen, naturnahen Arbeitsumfeld bei, sagt Kepplinger: „Eine solche Bauweise bietet ein angenehmes und gesundes Arbeitsklima – buchstäblich im Grünen. Mir war ganz besonders wichtig, dass die Arbeitsplätze der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die gleiche hohe Qualität haben wie die Besucherbereiche.“

 

Umzug als logistischer Kraftakt

Nur zwölf Monate nach Beginn der Bauarbeiten für die Grüne Erde-Welt konnte die Grüne Erde Produktions GmbH (vormals Terra Verde GmbH) in das neue Gebäude einziehen – ein logistischer Kraftakt, ist der Umzug doch bei laufendem Betrieb erfolgt: In mehreren Etappen übersiedelten in den vergangenen drei Wochen die Produktion für Matratzen, die Näherei für Heimtextilien, das Labor für Naturkosmetik und die Tapeziererei für Polstermöbel an den neuen Standort. Die Eröffnung der Schauproduktion ist für Ende September geplant.

Auch sonst darf sich das Team über zahlreiche Vergünstigungen freuen, die von kostenlosen Bio-Tee, -Kaffee und -Obst über regelmäßige Betriebsausflüge bis hin zu Gewinnbeteiligung, Altersvorsorge und Kostenübernahme für die mittlerweile kostenpflichtige Nachmittagsbetreuung in Kindergärten reichen.

Über die Grüne Erde-Welt
Die Grüne Erde-Welt im oberösterreichischen Almtal, dem Herkunftsort des Unternehmens, wird einen großen Store, Produktionsstätten für Naturmatratzen, Polstermöbel, Heimtextilien und Naturkosmetik sowie Lagerräume und eine vegetarisch-biologische Gastronomie unter einem Dach vereinen. Die Grüne Erde-Welt ist ein feinfühlig geplantes, ökologisches Gebäude, das sich mit der Natur verbindet und damit die Unternehmensphilosophie widerspiegelt.

  • Gesamtnutzfläche: 9.000 m²
  • Grundkonzept und Planung: Univ.-Prof. DI Klaus K. Loenhart, Büro „terrain“, Graz
  • General- und Detailplanung: Architekturbüro Arkade Linz
  • Standort: 4643 Pettenbach im Almtal, Hinterbergstraße 4
  • Baubeginn: Juni 2017
  • Eröffnung: Ende September 2018

 

Über Grüne Erde GmbH
Denken und Handeln der Grünen Erde sind geleitet von der Sehnsucht nach einem ökologisch verantwortungsvollen, sozial gerechten, qualitätsbewussten und sinnlichen – nicht von Gewinnmaximierung getriebenen – Leben. Das Ideal eines Lebens und Wirtschaftens in Verbundenheit mit Natur und Mensch bestimmt die Grundwerte des Unternehmens und damit auch die Art und Weise, wie die Produkte hergestellt werden.

  • Gegründet 1983 im oberösterreichischen Almtal / Scharnstein
  • Erstes Produkt: die handgefertigte Naturmatratze „Weiße Wolke“
  • Ökologischer Pionierbetrieb, der auch nach internationalem Maßstab als Vorbild für eine andere Art des Wirtschaftens dient
  • Umsatz im Geschäftsjahr 2016/17: ca. 45 Millionen Euro
  • ca. 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Produktion, Verkauf und Verwaltung, davon rund 80 Prozent Frauen
  • 6.640 Einzelprodukte in den Sortimenten Vollholzmöbel, Heimtextilien, Wohnaccessoires, Naturkosmetik und ökologische Mode